Heidelberger Mediziner-Team siegte in Berlin

Diagnose ohne zuviel Aufwand, schnelles Identifizieren typischer Befunde, Suche nach Begriffen im Internet und ein Praxistest, das waren die Aufgaben eines Wettbewerbs in Berlin, bei denen Studierende der Medizinischen Fakultät Heidelberg am besten abschnitten.

Das Universitätsklinikum Benjamin Franklin feierte im Juni sein 30jähriges Bestehen, und die FU Berlin hatte aus diesem Anlaß studentische Teams aus sechs deutschen Universitäten zu dem Contest eingeladen. Die Heidelberger gewannen in fast allen Disziplinen mit haushohem Vorsprung und damit einen Studienaufenthalt an renommierten Medical Schools in den USA während des praktischen Jahres. Die FU Berlin übernimmt alle Kosten einschließlich der Studiengebühren. Bei der Vorbereitung des unter 50 Bewerbern ausgewählten Teams engagierten sich Heidelberger Ärztinnen und Ärzte verschiedener klinischer Fächer. Unser Foto zeigt das Team mit (oben v.l.) Nicolas Wentzensen, Ariane Germeyer, Tobias Rupprecht und (unten v.l.) Wiebke Pietsch und Annette Wosnik. Rechts Studiendekan und Tutor Prof. Peter Wahl.

bec/ Foto: Welker


Page maintained by Pressestelle der Universität Heidelberg,
presse@rektorat.uni-heidelberg.de.
Copyright © Pressestelle der Universität Heidelberg.
Updated: 16.11.98 at 17:51:44