Professor em. Dr. Oskar Reichmann
Anschrift 

Universität Heidelberg 
Germanistisches Seminar 
Hauptstraße 207–209 
D–69117 Heidelberg 

Telefon: (0 62 21) 54-32 54 



Dienstzimmer 

Karlstraße 2, Raum 005 

 


 
Zur Person

Studium der Fächer Germanistik und Geschichte an den Universitäten Marburg und Bonn (1962 Staatsexamen). 1964 Promotion (Dr. phil.). Jan. 1964 bis Okt. 1965 wissenschaftlicher Angestellter am Forschungsinstitut für deutsche Sprache – Deutscher Sprachatlas in Marburg. Okt. 1965 bis März 1967 Studienreferendar im Seminarbezirk Marburg (Treysa und Kirchheim); Abschluß des Referendariates durch die 2. Staatsprüfung. April bis Juli 1967 Assessor im Lehramt an der Gesamtschule Kirchhain bei Marburg und gleichzeitig (mit halbem Deputat) wissenschaftlicher Assistent am Studienseminar Marburg (Leiterin: Erika Essen). Sept. 1967 bis September 1974 wissenschaftlicher Mitarbeiter/Lektor an der Freien Reformierten Universität Amsterdam für die Teilbereiche Sprachwissenschaft und Ältere deutsche Philologie; gleichzeitig Teilzeitdozent an der Cocma (Lehrerausbildungsinstitut) in Utrecht. Okt. 1974 bis September 2005 Ordinarius für Germanistische Sprachwissenschaft mit besonderer Berücksichtigung der Sprachgeschichte in Heidelberg. 1987 Ablehnung eines Rufs auf die Professur für Germanische und Deutsche Philologie an der Philipps-Universität Marburg. Gastprofessuren in Paris, Catania, Budapest, Szeged, Peking, Fribourg/CH.


Forschungsschwerpunkte
  • Sprachgeschichte des Deutschen, v. a. seit dem 14. Jahrhundert
  • Lexikologie und Lexikographie
  • Historische Grammatik
  • Textlinguistik
  • Sprachtheorie und -philosophie in Geschichte und Gegenwart
Genauere Informationen finden sich in der Liste meiner aktuellen Forschungsprojekte und in der Liste meiner wissenschaftlichen Publikationen.

 
nach oben
zur Lehrstuhl-Homepage
zur Homepage des Germanistischen Seminars