Quellenauswahl

BadLO. 1622 Inhaltsverzeichnis

Register vnd Verzeichnuß aller Titul vnd Rubricken deß Ersten Theyls der LandsOrdnung.

Titul. 1. Von besuchung der Predigten vnnd Gottesdienst / auch etlich andern hierzu nothwendigen stucken. Fol. 2.a
2. Von aufferziehung vnd vnderrichtung der Jugend. 4.a
3. Von Hospitalen vnd außspendung der Almusen. 5.b
4. Von Gotteslaestern / fluchen vnd schwoeren. 6.a [6[a].a].
5. Von Zaubern / Wahrsagern / Segensprechern / etc. vnnd die bey denselben raht vnd huelff suchen. 7.a
6. Vom vbermaeßigen zutrincken / vnd Fuellerey / auch vermeydung der darauß folgenden Lastern. 7.b
7. Wie es bey Heurathstaegen / Handstraichen vnd Hochzeiten gehalten werden soll. n.a [8.a]
8. Von Gevatterschafften / Tauffsuppen / Schaencken vnnd Kindbethermahlzeiten. 9.b
9. Von Kirchweyhen. 10.b
10. Von abschaffung der Koenigreichen / Faßnachten / Mummereyen / auch andern Aberglaubischen vnd Heydnischen Mißbraeuchen. 10.b
11. Vom vberfluß in Gastereyen / vnd praechtigen Pancketen. 11.a
12. Vom Spilen. 11.b
13. Von vnordentlicher vnd koestlicher Kleydung. 12.a
14. Daß die Vnderthonen sich nicht allein in oberzehlten / sondern allen andern stucken / der sparsamkeit befleissen sollen. 12.b
15. Von vnordenlichen / auch zu vngewohnlichen zeiten / vorgehenden Daentzen. 13.a
16. Von Buendtnuß / Vereinigung / Zusamenkunfft vnnd Zuenfften der Vnderthanen. 13.b
17. Von Spinn: vnd Kunckelstuben. 14.a
18. Von abstraffung zugefuegter injurien, Schmuetz: vnd Schmaehworten. 14.b
19. Von Schlag: vnnd Rauffhaendeln / auch werffen vnnd außfordern. 15.a
20. Von Friedgebott / Fraevel der Außlaendischen / vnnd der jenigen / die jhre verwuerckte Straffen / Armuht halben / nicht zuerlegen haben. 15.b

Register deß Andern Theyls / der Marggraveschafft Baden vnnd Hachberg / etc. gemeiner Landsordnung / etc. Von information der Ober: vnd vnd Vnder Amptleuhten Verwaltung / der jhnen anbebefohlenen Aemptern.

Titul 1. Waß massen Vnsere Amptleuth Vnser Landsfuerstliche Ober: Herrlich: vnd Gerechtigkeit / auch Vnsern Gemeinden / das jhrige handhaben sollen. Fol. 18.a
2. Von etlichen special Puncten / darinnen Vnsere Beampte / der Vnderthanen gedeyliches auffnemmen / vnnd besserung jhrer Nahrung / befuerdern sollen. 18.b
3. Vnsere Amptleuth sollen die Vnderthanen / inn jhren jrrungen / nicht leichtlich zur Cantzley / oder ans Recht weisen / sondern dieselbe zuvor selbsten vnderstehen zuvergleichen. 20.a
4. Daß Vnserer Amptleuth Bescheid vnd Vertraeg / Vnsern Landrechten vnd Landsordnungen nicht zuwider lauffen. 20.b.
5. Daß die Amptleuth den Vnderthanen / nicht leichtlich bey jhren Aiden / sonder Gelt oder andern Straffen / gebieten sollen / 21.a
6. Vom suppliciren der Vnderthanen / vnnd wie sich die Amptleuht hierinnen zuverhalten. 21.b
7. Alle Supplicationes vnnd anders / sollen bey jedes orts Land: Statt: Gericht: vnd Amptschreibereyen gefertigt werden / auch keiner / der inn Vnsern Fuerstenthumben gesessen / so wol Vnsere selbst Vnderthanen vnd Angehoerige / als die Wuertembergische vnd andere der Schwaebischen Kreyses Zugethane / naher Rotweyl / citirn lassen sollen. 22.b
8. Vnsere Amptleuth / sollen die vberschickte Befelch jhres jnhalts / ohne verzug / gehorsamblich verrichten. 23.b
9. Daß Vnsere Amptleuth / sich anheimbs / auch jederzeit / vermoeg jhrer Bestallung / geruest halten sollen. 24.a
10. Daß alle Amptsacta, Befelchsschreiben vnd anders / bey einem jeden Ampt / in guter Registratur vnnd Ordnung gehalten werden sollen. 24.b
11. Daß Vnsere Beampte / auff die Zoell vnnd Zollstaetten / gute achtung geben / auch die verfuegung thun sollen / damit Weg vnnd Steg / rein vnd sauber gehalten werden. 25.a
12. Vnsere Beampte sollen die Vbelthaeter / zu gebuerlicher Verhafftung bringen / jedoch ohn Vnsern sonderbaren Befelch / kein territation, weniger peinliche Frag / mit jhnen vornemmen. 25.b
13. Vnsere Amptleuth sollen auff die Gefangene / wie auch die Gefaengnussen / gute achtung geben lassen. 26.a
14. Daß man hinfuero in Malefitzsachen / nach beschehener execution, nicht allein die peinlich Clag / in originali vberschicken / sondern auch summariter, was die Angeklagte zu jhrer defension eingewendt / auch darauff von dem Richter / fuer ein Vrthel publicirt, vnd welcher gestalt dieselb exequendo volstreckt worden / zu Vnserer Cantzley berichten soll. 26.b
15. Wessen sich Vnsere Beampte / zu verhueetung gefaehrlicher Brunsten vnd Fewersnoehten / zuverhalten. 27.a
16. Was massen von dem Amptleuhten jhren Amptsverwandten / zu den Vogt: vnd Jahrgerichten / die Rug zuthun / aufferlegt vnd befohlen werden sollen. 28.a
17. Das die Amptleuth keine Gueter / so der Herrschafft / Gemeinden / oder den Vnderthanen zugehoerig / bestandsweiß annemmen sollen. 28.b
18. Von den verrechneten Beampten vnnd Dienern Handthierungen. 29.a
19. Daß Vnsere Beampte die Vnderthanen zu jhren Gebaewen / ohn Vnser verwilligung / nicht ersuchen / noch die Vnderthanen zu solcher Fronbitt / behilfflich zuerscheinen / schuldig sein sollen. 29.b
20. Wessen man sich bey verleyhung der Zehenden zuverhalten. 30.a
21. Wessen sich Vnsere Beampte zuverhalten / wann die Weinreben / eintweder durch Vngewitter / oder Kaelte beschaedigt vnnd erfroren. 30.b
22. Von Leibeygenschafften / vnd wessen sich inn einziehung der Leibschüling vnd Todtfaell zuverhalten. 31.a
23. Wessen sich Vnsere Beampte inn sterbenden Laeufften zuverhalten. 31.b
24. Daß Vnsere Beampte auff die jenige / so verbotten Waidwerck treiben / fleißiges auffsehen haben / auch jederzeit verschaffen sollen / daß wann Vnsere Vnderthanen zu hagen oder jagen erfordert werden / die Schultheissen oder jhre Befelchhaber jedes orts darbey seyen. 32.a

Register des Dritten Theyls gemeiner Landsordnung. Von der Statt: Gericht: vnd Amptschreyber verrichtung / wie auch von Burgermeistern / Kirchen: Heyligen: vnd Allmusen Pflegern / auch Vormundschafften.

Titul. 1. Von Statt: Gericht: vnd Amptschreibern verrichtung/ Folio. 34.a
2. Von der Statt: Gericht: oder Amptschreiber bestaettigung vnd approbation. 34.b
3. Von der Capitulation vnnd Articuln / auff welche / nach beschehener approbation, mit den Statt: Gericht: vnd Amptschreibern gehandelt werden soll. 35.a
4. Vom Ayd der Statt. Gericht: vnd Amptschreibern. 36.a
5. Von Burgermeistern / Kirchen: Heyligen: vnnd Allmusenpflegern / in Staetten / Flecken / vnd Doerffern. 37.a
6. Von Vormundschafften. 38.a
  1. Von Waisen Richtern. 39.a
  2. Vom jnventieren. 39.b
  3. Form wie vngefaehrlich fuerter die Inventaria zustellen. 40.a
  4. Von Pflegern. 41.b
  5. Ayd der Pfleger. 41.b
  6. Von den jenigen / so der Pflegkinder Gut bestandsweiß bauwen. 42.b
  7. Von der Pfleger Besoldung. 43.a
  8. Die Rechnung betreffendt. 43.b
  9. Wie vnd wann die Rechnungen sollen verhoert werden. 43.b
  10. Vom Protocoll. 44.a
  11. Wie es mit den Kueffern zu halten. 45.a
  12. Wie die Bawleuth / vnnd Tagloehner bey Pflegschafften / jhres Lohns zubefridigen. 45.b
  13. Wie vnnd wann die Pfleger jhrer getragenen Pflegschafft zuerlassen. 46.a
  14. Wann die Kinder / nach aendung der Vormundschafft / sich inn einem oder anderm vernachtheylt oder lædirt befuenden / sollen sie sich jederzeit / so wol an jhren gewesen Pflegern / als den Waisen Richtern / zu erholen macht haben. 46.b
  15. Von Personen / so nicht der Jugend / sondern anderer vrsachen vnnd Gebrechen halber / Vormunder bedoerffen / Pflegschafft. 47.a
  16. Von den vnnuetzen Haußhaltern vnnd Verschwendern / die jhre Haab vnd Gueter yppiglich verthuen vnd hindurchjagen. 47.b

Register deß Vierten Theyls / gemeiner LandsOrdnung. Darinnen vnderschiedliche heylsame Gesetz / wessen sich Vnsere Vnderthanen / jhrer Einschreibung vnd Huldigung halben / wie auch in offentlichen Plackereyen vnd Thaetligkeiten / deßgleichen inn etlich andern stucken zuverhalten haben / verfaßt / vnd begriffen seind.

Titul. 1. Von Einschreibung der Burger vnd Vnderthanen. Folio. 50.a
2. Von der Erbhuldigung aller Vnderthanen vnd Jnwohner. 50.b
3. Von anglobung der Dienstknecht. 51.a
4. Von Einzueg / auch Burger: Statt: vnd Dorffrecht. 51.b
5. Daß keiner Vnserer Vnderthanen frembden Herrn / ohne erlaubnuß / zuziehen soll. 52.a
6. Daß Vnsere Vnderthanen gegen den Außlaendischen / wie auch den Weibspersonen gegen denen / so vnvermoegligkeit / vnd anderer vrsachen halben / zu Burgern nicht angenommen werden moegen / sich zu verheurahten / verbotten sein soll. 52.b
7. Von Abzug oder Nachstewer. 52.b
8. Von Stuermen vnd nacheylen inn offentlichen Plackereyen vnnd Thaetligkeiten / jtem beherbergungen frembder Personen. 53.b
9. Von leuttung der Aydsglocken / vnd wie es auff den fall Feindsnoehten / mit gebung der Zeichen / gehalten werden soll. 54.a
10. Von den Landswehren / vnnd daß sich ein jeder / bey seiner aufferlegten Wehr / finden lassen soll. 54.b
11. Von bewahrung vnd zuschliessung der Thoren. 55.a
12. Daß Vnsern Vnderthanen Fewer: vnd andere Buechssen zufuehren / verbotten sein soll. 55.b

Register deß Fuenfften Theils der Marggraffschafft gemeiner LandsOrdnung / von Wucherlichen vnd andern verbottenen Contraecten vnd Handthierungen / wie auch von dem schaedlichen Fuerkauff / vnd etlich andern hierzu nicht vndienlichen stucken.

Tit.1. Von Wucherlichen vnnd andern verbottenen Contraectem vnnd Handthierungen. Fol. 57.a
2. Von den widerkauffs Guelten. 58.a
3. Weder Fruechten auff dem Halm / noch Wein an Stoecken zuverkauffen. 58.b
4. Von auffnemmen der Guelten. 58.b
5. Von der Communen vnd Gemeinden auffnamen. 59.a
6. Vom schaedlichen Fuerkauff der Victualien / vnd essenden Speisen. 59.b
7. Von Fruchtkauff. 60.a
8. Von verkauffung allerley Haeut. 60.a
9. Von Marderbaelgen. 60.b
10. Von Saltzkauff. 61.a
11. Von Jmber vnd ander Gewuertzen. 61.a
12. Vom Wollenkauff. 62.b
13. Von Flachs: vnd Hanffkauff. 61.b [62.b]
14. Daß die Metzger das Vnschlitt nicht ausser Land verkauffen sollen. 63.a
15. Daß Vnsere Beampte / Burgermeister / Voegt / Schultheissen / Gericht vnd Raht / jedes orts / gute richtige MarcktOrdnung verfertigen / vnd auff die Fuerkaeuffer / auch andere / fleißige achtung geben sollen. 63.a
16. Von auffwechßlung der Muentzen. 63.b

Register deß Sechsten Theyls gemeiner Landsordnungen. Darinnen weiß und maß vorgeschriben wirdt / wie es der Feldgueter vnd Gebaew: jtem der Strassen / Weg vnd Steg halber / gehalten werden soll.

Titul. 1. Daß niemand kein Lehen oder theylbar Gut / ohne Vnser erlaubnuß / zertrennen soll. Folio. 65.a
2. Daß niemand keinem / so nicht vnder Vns gesessen / einig ligend Gut zukauffen geben soll. 65.b
3. Von der Losung oder Zugsgerechtigkeit. 66.b
4. Von Handthabung vnd besichtigung der Feldgueter. 67.a
5. Von Belohnung der Arbeiter / Tagloehner / Dienstbotten / vnd der jenigen / so das Feld bawen. 67.b
6. Daß hinfuero kein newer Weingart / ohn Vnser bewilligung zugedeckt werden soll. 68.a
7. Daß Vnsere Diener / Vnderthanen vnnd Angehoerige / jederzeit schuldig sein sollen / Vns oder Vnsern Amptleuhten / anzubringen / waß fuer Buesch / Berg / Thaeler / Hecken / vnd andere vnerbaute oerter / Vnserer Fuerstenthumb: vnd Landen / mit nutzen moegen außgereuett / auffgebrochen / vnd fruchtbar gemacht werden. 68.b
8. Von Egerden vnd Allmanden. 69.a
9. Von Steinsetzen. 69.a
10. Von bestaendiger Vnderhaltung der Gebaew / an Haeuser / Schewren / Staellen / vnd anderm. 70.b
11. Von besserung der Landstrassen / Weg vnd Steg. 71.b

Register deß Sibenden Theyls der Marggraffeschafft Baden vnnd Hachberg / etc. gemeiner Landsordnung. Von denjenigen Personen / so in Vnsern Fuerstenthumben / Grave: Herrschafften / vnd Landen nicht geduldet werden sollen.

Tit. 1. Von Zigeuenern. Fol. 73.a
2. Von Bettlern / Faganten / vnd Landroecken. 73.a
3. Von Spenglern / Kesselflickern / Scheerenschleiffern / vnnd anderem dergleichen Gesindlin. 74.a
4. Von frembden Kraemern vnd Haußierern. 74.b
5. Von Widertaeuffern vnd Schwenckfeldern. 75.a
6. Von Juden. 77.a
7. Von Schalcksnarren / Landfahrern / Spilern / Singern / Springern / Reimensprechern / vnnd andern dergleichen Lottergesind. 78.b
8. Von Glueckhaefen. 79.b
9. Von denen / welchen Leibsartzney zutreiben vnnd fail zuhaben / verbotten sein sollen. 79.b
10. Diß den Außlaendischen Papyrern / durch jhr Gesindlin / die Materialia / von Lumpen vnnd andern / inn Vnsern Fuerstenthumben / Grave: Herrschafften / vnnd Landen / auffzukauffen / verbotten sein soll. 80.a
11. Wie gegen Herrnlosen Gartknechten gehandelt werden soll. 80.b

Register des Achten Theyls / der Marggraveschafft Baden vnnd Hachberg / etc. gemeiner Landsordnung. Von vnderschidlichen Handthierungen / Gewerben / Kuensten vnnd Handtwercken / Vnserer Fuerstenthumben vnd Landen.

KraemerOrdnung Folio 82.b
ApoteckerOrdnung 84.b
GoldschmidOrdnung 92.b
KantengiesserOrdnung 96.b
SchneiderOrdnung 100.a
LeinenweberOrdnung 103.a
HaenfferOrdnung 105.b
SchumacherOrdnung 106.b
RotgerberOrdnung 112.b
KirschnerOrdnung 115.a
MetzgerOrdnung 116.b
VischerOrdnung 120.b
WeißbeckenOrdnung 123.b
HaußbeckenOrdnung 125.a
BrodschawerOrdnung 125.b
frembder BeckenOrdnung 126.a
MuellerOrdnung 126.b
GlaserOrdnung 129.b
SchreinerOrdnung 130.b
Maurer / steinhawer vnd ZimmerleuethOrdnung 133.b
HaffnerOrdnung 136.a
ZieglerOrdnung 139.b
FloetzerOrdnung 140.a
SchlosserOrdnung 142.a

Register deß Neundten Theils / der Marggraveschafft Baden vnnd Hachberg / etc. gemeiner Landsordnung. Darinn von Hebammen / Arbeytern / Tagloehnern / Dienstknechten / Maegten / Ehehalten / vnd dem Kieffer Handwerck gehandelt / deßgleichen eine Herbst: Wuerhts: vnd Vmbgelts: auch Vogt: vnd Ruggerichtsordnung gegeben wirdt.

Tit. 1. Von Hebammen. Fol. 144.a
2. Von Arbeitern / vnnd Tagloehnern. 149.a
3. Von Dienstknechten / Maegden vnd Ehehalten. 149.b
4. Von Straffen derjenigen Soehn vnd Toechter / die jhren Eltern vmb den Lohn dienen. 150.b
5. Von dem Kieffer Handtwerck. 151.a
6. Herbstordnung. 153.b
7. Von den Wuerthen vnnd Gastgebern. 156.a
8. Von den Gassen: vnnd Heckenwuerthen. 160.a
9. Wessen sich die Badgaest / wie auch die Gastgeben vnd Wuerth / sampt jrem Gesind / in Vnser Statt Baden zuverhalten. 161.a
10. Vmbgeltsordnung. 163.a
11. Vogt: vnd Rueggerichtsordnung. 171.a

Quellenauswahl