Richterstab
Wortklasse: Maskulinum
Erklärung: Amtsstab eines Richters (II) als Symbol richterlicher Gewalt; in der Wendung den Richterstab führen als Richter tätig sein, den Vorsitz führen (Beleg 1745), jm. den Richterstab halten über jn. richten (Beleg 1534).
sprachliche Erläuterung: auch dim.
bedeutungsverwandt: 1Gericht (X), Gerichtsstäbel, Krücke (I), Richtstab.
vgl. hinlegen (I 1 a).
Sachhinweis: HRG.1 IV 1839.
Wort davor: Richterspruch - Wort danach: Richterstand