Ranzion
Wortklasse: Maskulinum Femininum
sprachliche Erläuterung: auch verschliffen ranzon, ranze(n), ranzun, im Mnl. mit vielen Nebenformen; von afrz. ranšon.

Ranzion (I)
Erklärung: Lösegeld, Geldbetrag für den Loskauf aus der (Kriegs-)Gefangenschaft; auch der Loskauf selbst (Beleg 1432); meton. auch die Gefangenschaft, aus der sich der Anpruch auf das Lösegeld herleitet (Beleg 1528).
vgl. Lös(e)geld (III).
Ranzion (II)
Erklärung: Brandschatzung.
vgl. Brandschatz (I), Notschatzung.
Ranzion (III)
Erklärung: "Prozente der Hauptsumme" (nach MnlWB. VI 1035).
sprachliche Erläuterung: wohl vermengt mit frz. raison.
Wort davor: Ranzglied - Wort danach: ranzionen