Paragium
Wortklasse: Neutrum
Erklärung: in der Rechtswissenschaft des 18. Jh. umstrittene Bezeichnung für die erbrechtliche Ausstattung nachgeborener Söhne aus reichsständischem Geschlecht mit Herrschaftsrechten ohne volle Landeshoheit.
sprachliche Erläuterung: aus frz. parage, vgl. EWFS. 678.
Sachhinweis: Zedler 26 Sp. 783-785; Moser,StaatsR. XIV 375ff.; Scheidemantel,Repert. IV 41-47.
Wort davor: paragiert - Wort danach: Paragraph