1Matte
Wortklasse: Femininum
sprachliche Erläuterung: mhd. mat(t)e, mnd., mnl. ma-de, ma-t, me-de, mnl. auch me-t, afries. me-de, ae. mæ-d, mæ-dwe, aus germanisch *maþo-, maþwo- und *meþwo- 'mähbares Grasland'; zu der idg. Wurzel *met- 'mähen', vgl. Kluge22 467 und NlEtymWB. 422; ausdrucksseitige Verschmelzung mit Mahd möglich; überwiegend im alemannischen Sprachgebiet (häufig als Flurname).

1Matte (I)
Erklärung: zum Mähen bestimmtes Grasland im Ggs. zu Weideland, später allg. Wiese und Weide; von der Matte wird der Heuzehnt geleistet, sie ist zT. eingezäunt und liegt dadurch im Geltungsbereich des 1Hoffriedens (I).
vgl. Mattfeld, Mattland.
1Matte (II)
Erklärung: Landmaß, Mahd (III); ebd. auch Belege, die hierher gehören können.
vgl. Mattzehnte.
1Matte (III)
Erklärung: jn. die Matten hinab fertigen jn. töten.
Wort davor: 2matt - Wort danach: Mattenbezirk