Malter
Wortklasse: Maskulinum und Neutrum
sprachliche Erläuterung: althochdeutsch maltar Neutrum, mittelhochdeutsch malter Neutrum, altsächsisch maldar Maskulinum, mittelniederdeutsch malder, molder Neutrum, mittelniederländisch molder, mouder, mauwer Maskulinum und Neutrum, neuniederländisch malder, molder, auch latinisiert; zur Etymologie vgl. Kluge22 457 und IEW. 716.

Malter (I)
Erklärung: Maßbezeichnung.

Malter (I 1)
Erklärung: ein Trockenmaß von regional unterschiedlicher Größe für Getreide oder andere schüttbare Güter.
vgl. Maldrat (I), Malt (I).
Malter (I 2)
Erklärung: ein Landmaß, wie Maltersaat (I).
Malter (I 3)
Erklärung: ein regional unterschiedlich großes Raummaß für geschlagenes Holz.
Malter (I 4)
Erklärung: eine festgelegte Stückzahl als Zählmaß.

Malter (I 4 a)
Erklärung: für fertige Produkte und Geld.
Malter (I 4 b)
Erklärung: des Königs Malter 32 Schläge bei einer Strafe.
Malter (I 5)
Erklärung: übertragen von I 4 a: in Maltern geleistete Naturalabgabe.
Malter (II)
Erklärung: ein Meßgefäß.
Malter (III)
Erklärung: das Mahlgut in der Mühle.
Malter (IV)
Erklärung: Strafe, bei der ein Straftäter über den Frondienst hinaus "32 Klafter bei 100 m herrschaftliches Holz zu schlagen" hat. SchlesWB.(Mitzka) II 840.
Wort davor: Maltag - Wort danach: Malteracker