Kindbett
Wortklasse: Neutrum, auch Femininum
vgl. Kindelbett, Kinderrecht.

Kindbett (I)
Erklärung: sechs Wochen dauernde Zeit nach der Entbindung, während derer die Kindbetterin und ihre Familie besonderen Schutz genießt und ganz oder teilweise von Frondiensten und Abgaben befreit ist.
Kindbett (II)
Erklärung: Festlichkeit und Gastmahl anläßlich des ersten Kirchgangs der Kindbetterin, meist mit der Kindstaufe verbunden oder als Ersatz für die Kindbetterin abgehalten, wenn sie am Kindstaufschmaus nicht teilgenommen hat; polizeilich ist das Kindbett seit dem MA. immer wieder, doch vergeblich, im Umfang eingeschränkt oder ganz verboten worden.
vgl. Kindtauf(s)ordnung.
Wort davor: Kindbede - Wort danach: Kindbetterhuhn