Karene
Wortklasse: Femininum
Erklärung: zunächst vierzigtägiges strenges Fasten als Teil der Kirchenbuße, dann die öffentliche oder geheime Kirchenbuße selbst und schließlich übertragen der Ablaß (II 2) von einer Karene.
sprachliche Erläuterung: wohl zu 2Kar gehörend (vgl. A. M. Koeniger, Die Sendgerichte in Deutschland/Veröffl. aus d. Kirchenhist. Seminar München, 3. Reihe Bd. II (1907) 89 Anm. 1; N. Paulus, Geschichte d. Ablasses im Mittelalter ... II (1923) 80f.; MlatWB. II 284; andere Ableitungen aus quadragena, quadragesima oder carentia vgl. Frisch I 502; SchwäbWB. IV 222; MittHohenzollern 20 (1886/87) 78), wird bald nach seinem ersten Auftreten fester Bestandteil des Kirchenlatein, lebt daneben aber noch bis zum 16. Jh. im Deutschen fort.
vgl. Buße (V), 2Kar, Kar(ene)fasten, Karenhaus, Karfaster.
Wort davor: Kareelmaß - Wort danach: Kar(ene)fasten