Jude
sprachliche Erläuterung: ahd. judo, judeo, mhd. jude, jüde, mnd. jod(d)e, afr. jotha.
Jude (I)
Erklärung: Rechtsstellung der Juden in der christlichen Umwelt.

Jude (I 1)
Erklärung: Landfriedensschutz, Kammerknechtschaft, Judenschutzregal.
Sachhinweis: Kisch,Jews 109, 140ff. u. 331f.
Jude (I 2)
Erklärung: Geleit ( I 1 und 4).
vgl. Judengeleit.
Jude (I 3)
Erklärung: Bürgerrecht, Mauerverteidigung.
vgl. Judenrecht (I).
Sachhinweis: Fischer,Jud. passim.
Jude (I 4)
Erklärung: besondere Beschränkungen und Auflagen.

Jude (I 4 a)
Erklärung: Zulassung, Heiratsbewilligung.
vgl. Judenaufnahme.
Jude (I 4 b)
Erklärung: Einschränkung der Bewegungsfreiheit.
Jude (I 4 c)
Erklärung: Verweisung, Verfolgung, Vermögenseinziehung.
vgl. Judenausschaffung, Judenausweisung.
Sachhinweis: Radbruch-Gwinner,GeschVerbr. 37ff.
Jude (I 4 d)
Erklärung: Ausschließung vom Waffenrecht.
Sachhinweis: Kisch,Jews 113 und 121ff.; Kisch,ForschJud. 20ff. und 308.
Jude (I 4 e)
Erklärung: andere Beschränkungen (Handel, Handwerk, Grund- und Hausbesitz, Schulen, Ämter).
vgl. Judenausweisung.
Jude (I 5)
Erklärung: Tracht.

Jude (I 5 a)
Erklärung: Vorschriften von christlicher Seite.
vgl. jüdisch (III 4).
Jude (I 5 b)
Erklärung: Darstellungen von Juden auf Münzen.
vgl. Judengroschen (I).
Jude (I 5 c)
Erklärung: Judentracht als Schandkleid für Zuhälter.
Jude (I 6)
Erklärung: Beschränkungen im Verkehr zwischen Juden und Christen.
Jude (I 7)
Erklärung: Einrichtungen im Rahmen der jüdischen Selbstverwaltung, Gericht und sonstige Berechtigungen.
vgl. Jude (IV), Judending, Judengericht.
Jude (I 8)
Erklärung: verschiedene Abgaben.
vgl. Judengeld.

Jude (I 8 a)
Erklärung: allgemein.
Jude (I 8 b)
Erklärung: insbesondere Judenzoll.
vgl. Leibzoll.
Jude (I 8 c)
Erklärung: jüdisches Begräbnis.
vgl. Judenbegräbnisgeld.
Jude (II)
Erklärung: privatrechtliche Stellung.

Jude (II 1)
Erklärung: Geld- und Pfandgeschäft.

Jude (II 1 a)
Erklärung: allgemein.
vgl. Judenforderung.
Jude (II 1 b)
Erklärung: insbesondere beim "Schadennehmen" (der Gläubiger nimmt die ihm geschuldete Summe auf Kosten des Schuldners bei einem Kapitalverleiher auf).
vgl. Jude (VII 2), Judenschaden.
Sachhinweis: H. Stradal/HRG.1 I 1455f. s.v. Geld auf Schaden nehmen.
Jude (II 1 c)
Erklärung: Beleihung gestohlener Pfänder.

Jude (II 1 c alpha)
Erklärung: allgemein.
Jude (II 1 c beta)
Erklärung: das sogenannte Hehlerprivileg der Juden.
Sachhinweis: Kisch,ForschJud. 107-136; C. Magin, "Wie es umb der iuden recht stet" (Göttingen 1999) 352-399.
Jude (II 1 c gamma)
Erklärung: Beschränkungen hinsichtlich der Annahme verdächtiger Pfandgegenstände.
Sachhinweis: Kisch,ForschJud. 107ff.
Jude (II 1 d)
Erklärung: Wuchervorwurf.
vgl. Judenwucher.
Jude (II 2)
Erklärung: der Jude als Gewähre.
Jude (III)
Erklärung: im Strafrecht.

Jude (III 1)
Erklärung: Diebstahl.
Jude (III 2)
Erklärung: Totschlag und Körperverletzung.
Jude (III 3)
Erklärung: geschlechtliche Beziehungen zu Christen beziehungsweise Mischehe, die als Verbrechen gewertet werden.
vgl. Judenbraut (II).
Sachhinweis: Kisch,Jews 205ff.
Jude (III 4)
Erklärung: Bekehrung von Christen durch Juden.
Jude (III 5)
Erklärung: Vorwurf von Kindesentführung und Ritualmord durch Juden.
Jude (III 6)
Erklärung: Vorwurf der Münzfälschung.
Jude (III 7)
Erklärung: Vollzug der Todesstrafe an Juden auf besonders schimpfliche und qualvolle Weise durch Hängen an den Füßen zwischen Hunden.
Jude (IV)
Erklärung: Stellung im Gerichtsverfahren.
vgl. Jude (I 7), Judeneid.
Sachhinweis: Kisch,Jews 101, 270ff. und 275ff.; Kisch,ForschJud. 308.

Jude (IV 1)
Erklärung: Beweis und Zeugenschaft.
Jude (IV 2)
Erklärung: Eid des Juden.

Jude (IV 2 a)
Erklärung: Wortlaut und Form der Eidesleistung.
Jude (IV 2 b)
Erklärung: Kraft und Zeugniswert des Judeneides.
Jude (V)
Erklärung: Toleranz und Emanzipation der Juden.
Jude (VI)
Erklärung: übertragen:

Jude (VI 1)
Erklärung: im abfälligen Sinn: Wucherer, Betrüger.
Jude (VI 2)
Jude (VI 3)
Erklärung: (strafbares) Schimpfwort.
Jude (VII)
Erklärung: Verschiedenes.

Jude (VII 1)
Erklärung: Juden (und) Christen.
Jude (VII 2)
Erklärung: unter die Juden weisen ("Schadennehmen").
vgl. Jude (II 1 b), Judenschaden.
Wort davor: Judaszunft - Wort danach: juden