Judenhut
vgl. Jude (I 5), Judenkopf, Spitzhut (I).
Sachhinweis: R. Strauß, The "Jewish Hat" as an Aspect of Social History (in: Jewish Social Studies 3, 1947, 15ff.). Abb. bei Liebe,Judentum 26 und 27.
Judenhut (I)
Erklärung: als den Juden von christlicher Seite vorgeschriebene Tracht.
vgl. 1Hut (A VI 4), Judenringlein, Judenzeichen.
Judenhut (II)
Erklärung: als Schandmütze.
vgl. Judenhütlein.
Judenhut (III)
Erklärung: als Zeichen jüdischer Händler und Gewerbetreibender und übertragen auf topographische Namen; Flur- und Häusername.
vgl. Judenhaus.
Judenhut (III Spiegelstrich 1)
Erklärung: übertragen auch Freibank.
Judenhut (IV)
Erklärung: sächsische Münze, 1444ff. geprägt, die einen Helm mit einem Kopf als Helmschmuck zeigt, der wegen eines eigentümlich spitzen Hutes mit einer Pfauenfeder als Darstellung eines Juden angesprochen wurde.
vgl. Judengroschen (I).
Wort davor: Judenhülweg - Wort danach: Judenhütlein