Hufe
sprachliche Erläuterung: ahd. huoba, as. hoba, mhd. huobe, mnd. hove, mnl. hoeve; nicht an., got., ags., fries.; Etymologie?
vgl. 1Bol, Herd (IV), Hide.
Sachhinweis: R. Kötzschke, Grundzüge der deutschen Wirtschaftsgeschichte2 (1921) S. 91 und 93; Johannes P. Reichel, Hufenverf. zur Zeit der Karolinger (1907); Meitzen, Volkshufe und Königshufe/Festgabe für Georg Hanssen (1889); H. Sieveking, Wirtschaftsgeschichte (1935) S. 54; Br. Crome, Hof und Hufe. Dissertation(Göttingen 1901); K. Rübel, Die Franken (1904); Kulischer, Wirtschaftsgeschichte I2(1958) S. 28 und 48; R. Kötzschke und W. Ebert, Geschichte der ostdeutschen Kolonisation (1937) 46; R. Kötzschke. Wirtschaft und Kultur/Festschrift für Alfons Dopsch; R. Kötzschke, Ländliche Siedlung (1953) S. 162; Max Weber, Wirtschaftsgeschichte (1923) S. 23; K. Rhamm, Die Großhufen der Nordgermanen (1905); 46ff. F. Lütge, Mitteldeutsche Grundherrschaft (1957); O. Stolz, Rechtsgeschichte des Bauernstands in Tirol (1949) S. 108 und 206; F. Lütge, Agrarverfassung des fränkischen Mittelalters (1937) 237; F. Lütge, Deutsche Sozial- und Wirtschaftsgeschichte (1952) S. 68, 98 und 103; Waitz, Altdeutsche Hufe/Abhandlung (1896); Dopsch, Wirtschaftsentw. I2 S. 329, 340 und 349.

Hufe (I)
Erklärung: in Althochdeutschen Glossen.
Hufe (II)
Erklärung: ältere Erwähnungen.

Hufe (II 1)
Erklärung: besetztes Grundstück.
Hufe (II 2)
Erklärung: Komplex von Rechten an Wald, Feld, Wiese, Weide.
vgl. Hufstatt (I).
Hufe (II 3)
Erklärung: Flureinheit.
Hufe (II 4)
Erklärung: Sonstiges.
Hufe (III)
Erklärung: Verhältnis zu bedeutungsverwandten Ausdrücken.
vgl. Hufe (IX 2 b).

Hufe (III 1)
Erklärung: in Abgrenzung zu mansus.

Hufe (III 1 a)
Erklärung: unterschieden als Land gegen Gehöft? oder Land, das dem Fronhofsverband nicht oder nur lose angegliedert ist?
Hufe (III 1 b)
Erklärung: bedeutungsgleich.
Hufe (III 2)
Erklärung: in Abgrenzung zu colonia.
Hufe (III 3)
Erklärung: in Abgrenzung zu fundus, praedium, allodium, bonum, terra.
Hufe (III 4)
Erklärung: in Abgrenzung zu laneus.
Hufe (III 5)
Erklärung: polnische Ausdrücke.
Hufe (IV)
Erklärung: Grundstück bestimmter Größe.
vgl. Hufstatt (II).

Hufe (IV 1)
Erklärung: Ausmaß.
Hufe (IV 2)
Erklärung: Wert und Preis.
Hufe (IV 3)
Erklärung: Teilstücke.
Hufe (IV 4)
Erklärung: Teilungsbeschränkung.
Hufe (IV 5)
Erklärung: Hufenbesitz als Voraussetzung eines Rechts.

Hufe (IV 5 a)
Erklärung: Freiheit von Haft.
Hufe (IV 5 b)
Erklärung: Mindestbesitz für Schöffen und Büttel (Fronboten).
Hufe (IV 5 c)
Erklärung: für Zeugen, Urteilsfinder und Schelter.
Hufe (IV 5 d)
Erklärung: für einen eigenen Hirten.
Hufe (IV 5 e)
Erklärung: Allmendberechtigung.
Hufe (IV 6)
Erklärung: im Privatrecht.

Hufe (IV 6 a)
Erklärung: Veräußerlichkeit.
Hufe (IV 6 b)
Erklärung: Verschweigung.
Hufe (IV 6 c)
Erklärung: Erblosigkeit.
Hufe (IV 6 d)
Erklärung: als freies (rechtes) Eigen.
Hufe (IV 6 e)
Erklärung: als Leibzucht.
Hufe (IV 6 f)
Erklärung: als beneficium, Lehen.
Hufe (IV 6 g)
Erklärung: als Erbleihe.
Hufe (IV 6 h)
Erklärung: als Zeitleihe und Freistift.
Hufe (IV 6 i)
Erklärung: als Grundpfand.
Hufe (IV 6 j)
Erklärung: als Wittum, Leibgedinge.
Hufe (IV 7)
Erklärung: Hufe und Stand.

Hufe (IV 7 a)
Erklärung: eines "nobilis".
Hufe (IV 7 b)
Erklärung: in Grundherrschaft.

Hufe (IV 7 b alpha)
Erklärung: allgemein.
Hufe (IV 7 b beta)
Erklärung: Eigenwirtschaft.
Hufe (IV 7 b gamma)
Erklärung: mit Hörigen und Knechten.
Hufe (IV 7 b delta)
Erklärung: zu einem (Ding-)Hof oder officium gehörig.
Hufe (IV 7 c)
Erklärung: mit Barschalken.
Hufe (IV 7 d)
Erklärung: im städtischen Umkreis.
Hufe (IV 7 e)
Erklärung: Gerichtsausstattung.
Hufe (IV 7 f)
Erklärung: in der Dorfgemeinschaft.
Hufe (IV 7 g)
Erklärung: Hufe und Wergeld.
vgl. Hufe (XVI 1), Hufe (IV 2).
Hufe (IV 8)
Erklärung: Wittum einer Kirche, Ausstattung einer Pfarre, eines Spitals.
Hufe (V)
Erklärung: (im Unterschied zu Kelnhof und Hofgut) das Land von ( Meier und) Hufern.
Hufe (V Spiegelstrich 1)
Erklärung: hierher (oder zu Hufe IX 2 a)?
Hufe (VI)
Erklärung: (spät und vereinzelt) Fronhof? Kelnhof.
Hufe (VII)
Erklärung: Teilgemeinde, Ecke (III).
Hufe (VII Spiegelstrich 1)
Erklärung: in Soest Stadtbezirk.
Hufe (VIII)
Erklärung: wie 1Hofgericht (II).
vgl. Hufengericht.
Hufe (IX)
Erklärung: Grundstück, auf dem jemand Haus hält, Bauernwirtschaft.

Hufe (IX 1)
Erklärung: Begriff.
Hufe (IX 2)
Erklärung: Grundbesitz, von dem man lebt, Bauerngut überhaupt.

Hufe (IX 2 a)
Erklärung: ohne Rücksicht auf Größe.
vgl. Hufe (II 1).
Hufe (IX 2 a Spiegelstrich 1)
Erklärung: Plural wie Hufe (V).
Hufe (IX 2 b)
Erklärung: von bestimmtem Größenverhältnis zu anderen.
Hufe (X)
Erklärung: Hufhaus (II) in Wien.
Hufe (XI)
Erklärung: Steuergrundlage.
vgl. Hufenkontribution.
Hufe (XII)
Erklärung: Landbezirk, Sprengel.
Hufe (XII Spiegelstrich 1)
Erklärung: insbesondere Weibelbezirk.
Hufe (XIII)
Erklärung: Mietwohnung.
Hufe (XIV)
Erklärung: als Hofname.
Hufe (XV)
Erklärung: Sprichwort?
Hufe (XVI)
sprachliche Erläuterung: in Verbindungen.

Hufe (XVI 1)
Erklärung: mit Substantiven.
Hufe (XVI 2)
Erklärung: mit Adjektiven.
Hufe (XVI 3)
Erklärung: mit Verben. eine Hufe besehen besichtigen.
Hufe (XVI 3 Spiegelstrich 1)
Erklärung: eine Hube halten.
Hufe (XVI 3 Spiegelstrich 2)
Erklärung: eine Hufe tragen bewirtschaften.
Wort davor: Hufding - Wort danach: hufenhufengleich