Rain
Wortklasse: Maskulinum
Rain (I)
Erklärung: Randstreifen von Äckern und Feldern, Geländeteil zur Trennung von Flurstücken; offen zu II.
bedeutungsverwandt: 1Rainmark.
vgl. Gewann (I), Grenze (I 2), Grenzrain, 1Mark (I 1), Rädellauf, Radraum, Radwende, Rasenrain, Reihe.
Rain (II)
Erklärung: Grenzlinie, Grundstücksgrenze, Gebietsgrenze, Ländergrenze, auch: die gesamte Umgrenzung einer räumlichen Einheit; formelhaft zur Bez. eines Gutes in seinem vollen Umfang; offen zu III.
bedeutungsverwandt: Rainung (II).
vgl. Gemark (I), Grenze (I 1), Konfin, Markung (I), Pfahl (II).
Rain (III)
Erklärung: Grenzzeichen, Grenzmarkierung, auch: Grenzbefestigung von Flurstücken.
bedeutungsverwandt: Rainbaum, Raingehag, Rainhage, Rainkreuz, Rainmal, 2Rainmark, Rainreis, Rainstecken, Rainstein, Rainstock, Rainung (III), Rainzeichen, Rainziel.
vgl. Gemark (II), Grenze (I 3), Kohle (I), Lach(e), 2Mark (I), Pfahl (I 6).
Rain (IV)
Erklärung: wie Rainbeschauung.
vgl. Beschau.
Rain (V)
Erklärung: (Verfahren wegen) Grenzverletzung.