(Meinde)
Wortklasse: Femininum
sprachliche Erläuterung: mnd. me¯nte, me¯nde f., selten n., mnl. meente, miente f. afries. me¯nte f. neben anders gebildetem Mande mnd./mnl. mande, afries. monda, manda m.; z. Etym. vgl. FivelgoHs.(Sjölin) 208f.
vgl. Mande.
Meinde (I)
Erklärung: rechtlich verfaßte Personengruppe, Institution.
Meinde (I 1)
Erklärung: Gemeinde (V) als Herrschaftsinstitution; die Personengruppe, die die Gemeinde bildet, Gemeinschaft, Bürgerschaft, Dorfgemeinschaft.
Meinde (I 2)
Erklärung: mehr im wirtschaftlichen Sinn.
Meinde (II)
Erklärung: Personengemeinschaft.
Meinde (II 1)
Erklärung: Versammlung von Personen zur Beratung, Beschlußfassung oder Geselligkeit.
Meinde (II 2)
Erklärung: wirtschaftliche Zweckgemeinschaft.
Meinde (II 3)
Erklärung: Beischlaf, sexuelle Gemeinschaft.
Meinde (III)
Erklärung: gemeinsame Nutzung, das gemeinsam Genutzte.
Meinde (III 1)
Erklärung: gemeinsamer Besitz, gemeinsames Eigentum.
Meinde (III 2)
Erklärung: für alle zugängliches, öffentliches, gemeinschaftlich genutztes Land, Allmende (III).
Sachhinweis: Iterson,RGrond. 721 u. 798.
Meinde (III 3)
Erklärung: wie Meindeweg.